|

Presse: Gravity präsentiert professionelle Touring Series – Neue Stativlösungen speziell für Rental- und Touring Unternehmen

Neu-Anspach, DE – 28.März 2019 – Auf der diesjährigen Prolight + Sound 2019 in Frankfurt am Main präsentiert die Adam Hall Group-Marke Gravity die neue Touring Series – die erste Stativ-Serie überhaupt, die ausdrücklich für den professionellen Rental-Markt entwickelt wurde. Die robusten Vollmetallstative überzeugen durch ihre langlebige Konstruktion, die auch härtester Beanspruchung standhält. Darüber hinaus bietet die Gravity Touring Series unverlierbare Verstellknöpfe aus Metall sowie weitere funktionale Details, die das Touring-Leben „on the road“ merklich effizienter gestalten. Selbstverständlich: Ein Stativ ist ein Stativ ist ein Stativ – mit der Touring Series beweist Gravity jedoch, dass ein frischer, durchdachter und zielgerichteter Ansatz einen Unterschied machen kann.

Die neue Touring Series von Gravity ist „built to last“ und richtet sich an professionelle Kunden aus dem Rental- und Touring-Bereich, die täglich höchste Anforderungen an ihre Stative stellen. Aus diesem Grund legt Gravity bei der Touring Series den Fokus auf maximale Stabilität, durchdachte Funktionalität sowie innovative Details, dank derer sich die Stativlösungen von vergleichbaren Modellen abheben – von den unverlierbaren Vollmetall-Verstellknöpfen bis zur effektiven Befestigung des Galgens mit nur einer ½-Umdrehung. Sämtliche Detaillösungen basieren auf unzähligen Hands-on-Erfahrungen und Rückmeldungen von Profis aus dem Rental- und Touring-Bereich – vom Stage Hand über den Lageristen bis zum Technischen Leiter großer Produktionen.

Detaillösungen für Rental und Touring Profis
Einladen, Ausladen, Aufstellen, Abbauen, Lagern – in diesem Kreislauf gehen bei Stativen irgendwann Kleinteile verloren, die im besten Falle ärgerlich sind, im schlechtesten Falle die Funktionalität des Stativs maßgeblich einschränken. Aus diesem Grund lassen sich etwa die Befestigungsknöpfe der Touring Series nicht komplett herausdrehen, sondern lediglich bis zu einem festen Punkt aufdrehen, um das jeweilige Stativelement zu verstellen. Da sich die Knöpfe nicht ohne Werkzeugeinsatz entfernen lassen, ist es ausgeschlossen, dass diese im Laufe der Zeit oder der Hektik des Live- und Touringbetriebs verloren gehen.

Gleichzeitig lässt sich der Galgen der Stative mit nur einer einzigen Umdrehung festziehen – eine im durchgetakteten Rental- und Touring-Business nicht unwesentliche Zeitersparnis. Auch hinsichtlich der Höhenverstellung haben sich die Entwickler bei Gravity die Rückmeldungen der Rental-Profis zu Herzen genommen und einen ergonomisch optimierten Griff entworfen, der deutlich mehr Grip bietet. So bleibt das bewährte Grundkonzept eines Stativs erhalten, wird jedoch im Detail um mehrere willkommene Verbesserungen für den Praxiseinsatz erweitert.

Keine G-Rings
Nach wie vor überzeugen die Stative von Gravity durch ihr modernes Design. Im Vergleich zu den bereits erhältlichen, vielfältigen Stativlösungen für Endanwender verfügt die Touring Series standardmäßig jedoch nicht über die optisch markanten „G-Rings“. Vielmehr legen die Rental-Stative höchsten Wert auf eine unaufgeregte Professionalität, die es Anwendern erlaubt, sich in jeder Situation voll und ganz auf die Stative zu verlassen.

Die neue Gravity Touring Series ist voraussichtlich im Laufe des dritten Quartals 2019 verfügbar. Zum Start der Serie werden ein Mikrofonstativ, ein Lautsprecherstativ und ein Lichtstativ angeboten. Darüber hinaus ist die Touring Series vollständig kompatibel zu den anderen Produkten von Gravity.

#GravityStands #StandYourGround #StageCrew #EventTech

Presse Paket (Pressemeldung als Word Datei in 6 Sprachen + Bilder) hier herunterladen!

Weitere Informationen:
gravitystands.com
event.tech
adamhall.com
blog.adamhall.com

Ähnliche Artikel

Neueste Artikel

Schreibe einen Kommentar

Kommentare sind gesperrt.