|

gigmit mit Gravity auf DYKNOW-Tour – Umfangreiche Kooperation der Adam Hall Group mit der Live-Booking-Plattform

Neu-Anspach, Deutschland – März 2019 – Gegründet 2012, fungiert gigmit heute als umfassende Plattform für Live Music Booking und bietet europaweit mehr als 70.000 Künstlern die Möglichkeit, sich auf Gigs für jedes Genre zu bewerben. Auf der anderen Seite stehen rund 6.000 registrierte Veranstalter, die auf diesem Weg neue Talente für ihre Events finden. Mit dem DYKNOW-Format widmet sich gigmit seit 2018 zudem gezielt der Nachwuchsförderung und schickt (noch) unbekannte Bands auf fest gebuchte Tourneen. Ob der einzelne Singer-Songwriter mit Akustikgitarre oder die Metalband mit ihrer brachialen Bühnenshow – jede DYKNOW-Tour muss mit Equipment ausgestattet werden, das nicht nur die Belastungen on the road problemlos verarbeitet, sondern auch ein schnelles und flexibles Handling gewährleistet. Hier kommen die vielfältigen Stativlösungen der Marke Gravity ins Spiel, die auf Basis einer groß angelegten Kooperation zwischen gigmit und der Adam Hall Group seit diesem Jahr die DYKNOW-Tourneen unterstützen.

Neu und innovativ
„Die Gravity-Stative müssen in erster Linie natürlich robust sein. Darüber hinaus passen sie sehr gut zu unserem DYKNOW-Motto ‚Discover the new‘ und verkörpern denselben Innovationsgeist, den auch wir mit gigmit pflegen“, erläutert Marcus Rüssel, Gründer und Geschäftsführer von gigmit. „Was die Adam Hall Group im Bereich Eventtechnik darstellt, macht gigmit für das Live-Booking – etwas Neues und Innovatives, das professionell und lösungsorientiert ist.“

Auch die Techniker und Veranstalter vor Ort in den verschiedenen Clubs zeigten sich nach den ersten Gigs mehr als überzeugt von den optisch markanten Stativlösungen der Adam Hall Group-Eigenmarke: „Die Gravity-Stative fallen schon auf – das muss ich zugeben. Da die Stative mit den Bands auf Tour gehen, habe ich den Eindruck, dass sie von den Musikern auch anders behandelt werden als anonymes Equipment, das sonst nur vor Ort genutzt wird. Das Handling überzeugt zudem in jeder Hinsicht”, bestätigt Ebi, Veranstalter der Moorscheune Boberow.

Konzept mit Zukunft
Seit Anfang 2018 hat gigmit mehr als 100 DYKNOW-Touren gebucht, von denen der Großteil im ersten Halbjahr 2019 stattfindet. Allein aufgrund dieser Masse und Geschwindigkeit hat das DYKNOW-Konzept für viel Aufmerksamkeit in der Branche gesorgt. Marcus Rüssel zeigt sich zuversichtlich, dass dieses Modell in Zukunft nicht auf Deutschland beschränkt bleibt, sondern auch international das Tourbooking bereichern wird – mit Gravity-Stativen an der Seite der Bands. „Es freut uns, dass die Adam Hall Group den Wert der Nachwuchsförderung erkannt hat und unser Anliegen unterstützt, auch in Zukunft eine vielfältige und unabhängige Musiklandschaft vorzufinden.“

Mehr Informationen:
gravitystands.com
gigmit.com
adamhall.com
blog.adamhall.com

Ähnliche Artikel

Neueste Artikel

Schreibe einen Kommentar

Kommentare sind gesperrt.