| |

Toller Sound ob Sonne oder Regen

Und was macht schon schlechtes Wetter aus, wenn heiße Musik die Fans zum Toben bringt? Zahlreiche Musikbegeisterte trotzten beim 4. Ziegelei-Open-Air-Festival am 11. und 12. August dem Regen und feiern im Hochtaunus (Hessen) zwei musikalisch sehr abwechslungsreiche Tage. Bands wie „The Brew“ aus England, „Hattler’s Fola Dada“ oder „Rangehn“ mit ihrer 80er Nina-Hagen-Show wechselten sich am Freitag auf der Bühne ab. Am Samstag sorgten „Mrs. Greenbird“, „Marley’s Ghost“ oder „Interstellar Overdrive“ neben anderen für hervorragende Musik, die den Geschmack des Publikums traf. Insgesamt zehn Bands gehörten zum Line-up, gespielt wurde auf zwei Bühnen.

Auch in diesem Jahr gehörte die Adam Hall Group beim Ziegelei-Open-Air-Festival wieder dazu. Als Sponsor von technischen Pro Audio Equipment unterstützt das in Neu-Anspach ansässige Unternehmen dieses lokale Event schon seit Anfang an  mit einer festivaltauglichen Beschallungsanlage.

Für Geschäftsführer Markus Jahnel ist das eine Herzensangelegenheit, schließlich ist das Festival auf dem Gelände einer alten Ziegelei nur wenige Kilometer von Standort der Adam Hall Group entfernt. Veranstaltet wird das Open-Air vom Team der „Scheuer“ in Idstein-Wörsdorf. Dieses Livemusiklokal gehört Achim Schmidt aka Achmed und ist in der Rhein-Main-Region gut etabliert. Schmidt pflegt sehr gute Kontakte in die Musikszene, dadurch kann er den Besuchern des Lokals und Festivals immer wieder besondere musikalische Leckerbissen bieten.

„Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit das Ziegelei-Open-Air zu unterstützen, schließlich kenne ich Achim Schmidt schon seit vielen Jahren. Er organisiert dieses Festival mit großem Engagement und schafft es immer wieder ganz besondere Bands in unsere Region zu bekommen. Und weil der Sound nun mal das A und O bei Livemusik ist, stellen wir Achim gerne ein größeres PA-System mit geflogenem Line Array und weiteres Beschallungsequipment zur Verfügung“, so Markus Jahnel, Geschäftsführer der Adam Hall Group

Die Anlage ist top
Organisator Schmidt hatte in diesem Jahr kein Glück mit dem Wetter, denn Dauerregen dominierte den Freitag bis spät in die Nacht. Dennoch gab es keine technischen Ausfälle, die geflogenen Line Arrays, im Freien links und rechts der Bühne, lieferten trotz andauernder Regenschauer einen hervorragenden Klang. „Wir haben hier Land unter, dennoch ist die Stimmung super“, formuliert Schmidt ein erstes Fazit. „Viele Gäste sind vom Sound begeistert, auch die Musiker, die Anlage ist einfach top.“

Dieses Lob unterstrich auch Guido Creveiro, Tontechniker von „Marley’s Ghost“, Deutschlands Bob Marley Tribute Band Nummer Eins: „Die PA ist schön eingemessen und klingt hervorragend.“

Mit ihrer mitreißenden, authentischen und unerreichten Energie transportierte die Band nicht nur die Musik und die vielen großen Songs Bob Marleys, sondern auch seinen Geist und seine Message. Dieser Groove ging direkt auf die Zuschauer über, die am Samstag das Festivalgelände besuchten.

Auf die Sprachverständlichkeit der Texte kam es besonders bei „Mrs. Greenbird“ an, einer Band, die sich traditioneller Stile mit einem ganz eigenen Sound bedient. Ihre musikalische Wahrheit liegt irgendwo zwischen Folk, Country und Pop.

Am Ende setzten „Interstellar Overdrive“ mit ihrer großartigen Pink-Floyd-Show einen letzten musikalischen Höhepunkt bevor ein DJ das Ruder übernahm. Bei ihrem Auftritt lassen sie die Meister des Psychedelic Rock neu aufblühen, und das schon seit 20 Jahren.

96 dB(A) am FoH
Für alle Belange der Tontechnik, das Mixing der Bands oder zur Unterstützung der angereisten Tontechniker war Elliott John Schweigert zuständig. „Zehn Stunden Regen hinterlassen Spuren. Glücklicherweise nicht bei der PA, die dem Wetter sehr gut getrotzt hat, mit einem tollen Sound“, fasst Schweigert die beiden Festivaltage zusammen. Als Vorgabe hat der Techniker für alle Auftritte eine Lautstärke von 96 dB(A) über 30 Minuten gemessen am FoH-Platz anvisiert, den jede Band gnadenlos eingehalten hat.

Zum Einsatz beim Ziegelei Open Air kamen:
Main-PA: 16x LD Systems Premium VA 8 (Dual 8-Zoll Line Array Lautsprecher)
10x LD Systems V 218 Subwoofer (18-Zoll Dual Bassreflex Subwoofer)
Nearfills: 6 LD Systems VA 4 (Dual 4-Zoll Line Array Lautsprecher)
Sidefill Monitoring: 2x LD Systems DDQ 18 (18-Zoll PA Subwoofer, aktiv)
Sidefill Monitoring: 2x LD Systems DDQ 15 (15-Zoll PA Lautsprecher, aktiv)
Ansteuerung Main-PA: 4x RAM W 9000  (PA-Endstufe 2x 4400 Watt)
Ansteuerung Main-PA: 1x RAM W 6000  (PA-Endstufe 2x 3025 Watt)
Ansteuerung Nearfills: 1x LD Systems DSP 44 K (4-Kanal DSP Endstufe mit DANTE)

LD Systems is a brand of the Adam Hall Group
RAM Audio is distributed by the Adam Hall Group

Ähnliche Artikel

Neueste Artikel

Schreibe einen Kommentar

Kommentare sind gesperrt.