|

Palmer Pocket Serie – Großes Effekt-Allerlei – Testbericht von Soundcheck Magazin

Palmer liefert mit der Pocket Serie ein Komplettpaket an kompakten Effekt-Pedalen ab. Die einzelnen Treter kommen zudem ziemlich preisgünstig daher. Wir haben sie uns genauer angesehen. Die kleinen Pedale sind stabil verarbeitet, sodass sie auch ungeschützten Transport im harten und mobilen Musikerleben unbeschadet überstehen dürften – ein massives Gehäuse, versenkte Anschlüsse und langlebige Schalter und

|

Palmer Bazz und Palmer Mutterstolz unter den beliebtesten Gitarreneffekten der delamar-Leser

In der kürzlich von delamar.de durchgeführten Leserumfrage sollte herausgefunden werden, welche Gitarreneffekte die Musikfamilie besonders ins Herz geschlossen hat. Unter den Lieblingen finden sich auch der Palmer Bazz und der Palmer Mutterstolz wieder. Was macht überhaupt einen Effekt aus? Das ist schnell beantwortet: Ein Effektgerät erzeugt noch keinen Klang aus eigener Kraft, vielmehr wird das

|

Gut gemischt – Interview mit Cenzo Townshend von Dan Gumble

Mixer und Toningenieur Cenzo Townshend spricht mit Dan Gumble über Equipment, die Zusammenarbeit mit einigen der größten Namen der Musikbranche und die Bedeutung eines gesunden MI-Einzelhandelsumfelds. Nur wenige Toningenieure können sich einer Kundenliste rühmen, die auch nur in die Nähe der von Cenzo Townshend kommt. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat er einige der erfolgreichsten

|

Presse: Frisch aus der Tuning-Werkstatt – der Palmer Pocket Amp MK 2

Für noch mehr Soundvielfalt und eine äußerst exakte Klangeinstellung wurde der Palmer Pocket Amp von Grund auf überarbeitet. Unter dem stabilen Chassis mit den gewohnten Reglern und Funktionen besitzt der Pocket Amp MK 2 einen neuen Antrieb, der auf optimale Performance getrimmt ist. Mit vollkommen neuen Hochleistungs-Operationsverstärkern ausgerüstet, zeigt der neue MK 2 ein hervorragendes

|

Palmer PDI03JB – „Des Meisters DI-Box“. Ein Testbericht von Soundcheck.

Der deutsche Hersteller Palmer mischt schon seit Jahren groß im Segment der DI-Boxen mit. Und das nicht ohne Erfolg. Der beste Beweis dafür dürfte das uns zum Test vorliegende Joe-Bonamassa-Signature-Exemplar sein. Einen Gitarrenlautsprecher per DI-Box zu simulieren ist ein sensibles Thema, ersetzt man hier doch ein elementares Element der Signalkette eines Gitarristen mit einer Simulation